Wie kann man Automobilgeschäft durch Digitalisierung erfolgreich vorantreiben

Maria BoyarkoHead of the BA Department at AndersenOct 05, 2021


Moderner Mensch ist in der Lage, auch komplexe Technologien schnell zu beherrschen, wenn diese ihm das Leben leichter machen. Kunden wissen den Komfort und die Einfachheit zu schätzen, die die digitale Transformation mitbringt. Globaler Automobilgeschäft hat das längst erkannt und strebt danach, den Drang seines Kunden nach fortschrittlichen Technologien beim Auswählen und Kaufen des Fahrzeuges, sowie in deren Nutzung, zu befriedigen. Wir werden jetzt erzählen, wie es einem Automobilunternehmen gelungen ist, mit einem Produkt die fünf aussichtsreichsten Entwicklungen abzudecken und somit den Geschäft auf Märkte von acht Ländern zu verbreiten.

Trends, die das Automobilgeschäft verändern

PwC - ein IT-Beratungsdienstleister - hat das Auto der Zukunft ein elektrisches, autonomes, gemeinsam genutztes, vernetztes und jährlich ersetztes Fahrzeug genannt. Es hat die Eigenschaften Mobilität, Einfachheit und Individualität für Benutzer. Schauen wir uns jeden dieser Trends genauer an.

  • Elektrifizierung

Ein paar traurige Statistiken: 1950 betrugen die Kohlendioxidemissionen mehr als fünf Milliarden Tonnen. Bis 1990 stieg diese Zahl auf 22 Milliarden Tonnen, und jetzt setzt die Menschheit mehr als 36 Milliarden Tonnen Kohlendioxid pro Jahr frei.

Angesichts der Tatsache, dass die Weltgemeinschaft über die Zunahme der Schadstoffemissionen besorgt ist, wird das elektrische Fahrzeug fast zum Haupttrend der digitalen Transformation. Die Automobilbranche sucht nach Lösungen, die die negativen Auswirkungen auf die Umwelt verringern. Die Idee ist, das Auto mit Strom aus erneuerbaren Quellen aufzuladen.

  • Autonomie

Die rasante Entwicklung von künstlicher Intelligenz, maschinellem Lernen und neuronalen Netzen trägt dazu bei, autonome Fahrzeuge zu schaffen, die ohne menschliches Eingreifen funktionieren. Nach Schätzungen der PwC-Experten werden selbstfahrende Autos bis 2030 40% des Umsatzes in Europa ausmachen. Andere Studien zeigen, dass es heute etwa 1.400 selbstfahrende Autos auf US-Straßen gibt und die Zahl derer Anhänger wächst.

  • Gemeinsame Nutzung, Erneuerung und Vernetzung

Viele Großstädte bieten Carsharing-Dienste an, was sich auf den Autoverkauf auswirkt. Bei sich verstärktender Nutzung des Fuhrparks werden in Zukunft weniger Autos pro Kopf benötigt. Nach Schätzubgen von PwC Autofacts, könnte die Autoanzahl in Europa bis 2030 um 25% sinken.

Gleichzeitig werden immer wieder neue Automodelle mit verbesserter Hard- und Software produziert. Dank der Vernetzung können Menschen in Zukunft auch während der Fahrt kommunizieren, arbeiten und das Internet nutzen.

Daniel Newman, Chefanalyst bei Futurum Research, hat auch die Tendenz zum digitalen Handel und den Einsatz von erweiterter Realität und künstlicher Intelligenz bemerkt.

  • Digitaler Handel

Früher war der Kauf eines Autos sehr zeitaufwändig. Ein Käufer musste die Anzeigen studieren und mit dem Verkäufer verhandeln. Gleichzeitig waren sich die Verbraucher bei ihrer Wahl nicht ganz sicher.

Heute erhalten Käufer Informationen über das Auto im Internet, bevor sie überhaupt in einen Ausstellungsraum gehen. Möglich wird dies durch Online-Showrooms wie die Virtual Showrooms von Audi in London, in denen Autos sowohl von außen als auch von innen detailliert betrachtet werden können. Und bei einem Fernmietvertrag braucht man auch nicht ins Vermietungsbüro zu kommen.

  • Erweiterte Realität (AR)

Augmented-Reality-Technologie verbessert nicht nur die Benutzererfahrung und den Umsatz, sondern sorgt auch für die Sicherheit der Fahrer. AR bietet die Möglichkeit, durch den Verkehr zu schauen - zum Beispiel, um zu bemerken, dass ein großer LKW irgendwo vor Ihnen fährt. Es kann das das Autofahren sicherer machen.

Zu den eindrucksvollsten Beispielen für digitale Transformation gehören unter anderem die Erfahrungen von Volvo und Mercedes. Volvo Polestar vertreibt ihre Polestar 1 und Polestar 2 ausschließlich online. Mercedes-Benz nutzt Blockchain, um Emission von klimaschädlichen Gasen zu verfolgen.

Diese Erfahrungen können sowohl große Unternehmen als auch für kleinere Firmen nutzen. Wir werden Ihnen von einem Projekt erzählen, an dem unser Team gearbeitet hat. Bei diesem Projekt hat unser Kunde fünf der oben genannten Digitalisierungstrends auf einmal umgesetzt und eine effektive Geschäftsprozessoptimierung durchgeführt.

Ufodrive - eine Lösung für die Elektroautovermietung

Ufodrive aus Luxemburg ritt die digitale Welle schon seit drei Jahre, wenn Experten begannen, über den digitalen Handel, Elektrifizierung und Big Data zu sprechen. Das Team kam auf eine heiße Idee: die Vermietung von Elektroautos wie Tesla, Nissan Leaf, Jaguar I-PACE und von anderen Elektrofahrzeugen. So hat das Unternehmen von Anfang an zwei digitale Transformationstrends gleichzeitig eingesetzt - Elektrifizierung und Sharing.

Unser Team hat das Projekt nicht bei Null angefangen. Das Unternehmen hatte bereits Android-, iOS- und Web-Apps sowie eine interne Admin-Seite für die Auftragsverwaltung. Die Entwickler hatten die Aufgabe, die Funktionalität zu verbessern: Optionen hinzufügten, die für die Mieter interessant und nützlich wären.

Digitale Vermietung

Ufodrive hat an einen Online-Autovermietungsmechanismus gedacht, noch bevor die soziale Distanzierung eingeführt wurde. Dies sollte die Kunden davon befreien, Büro besuchen zu müssen, um Vertrag zu unterschreiben und Schlüssel abzuholen. Der Mieter installiert die Anwendung, scannt seinen Führerschein und Personalausweis, bezahlt die Miete und erhält einen einzigartigen Schlüssel, der das Auto per Bluetooth entsperrt.

Und nähmlich diese Funktion war eine Herausforderung: Es gab keinen Zugang zu Bluetooth-Modulen, die weit von uns entfernt waren. So mussten wir Simulatoren erstellen und eng mit den Kundenvertretern zusammenarbeiten, um die Lösung an echten Autos zu testen und Feedback zu geben. Auch diese Aufgabe wurde erfolgreich erledigt.

Vor Abschluss eines Mietvertrages durchläuft der Fahrer eine automatisierte Checkliste. Der Benutzer kommt in die Nähe des Autos, startet die Checkliste und erhält Schritt-für-Schritt-Anweisungen zur Überprüfung des Zustands des Autos. Der Kunde kann Kommentar hinterlassen oder Foto machen, um auf Probleme (z. B. Kratzer oder Schmutz) hinzuweisen, die das Auto bereits hat. All dies macht den Mietprozess so transparent und benutzerfreundlich wie möglich.

Einfachheit und Bedienbarkeit

Unser Team hat Technologien implementiert, die die nötigen Dokumente automatisch generieren und Unterschiede zwischen einem "echten" Gesicht und dessen Foto erkennen. Dies hilft Betrug zu verhindern und Zeit zu sparen, im Vergleich zu der manuellen Dateneingabe, die hier vorher angewendet wurde.

Da unser Ziel bequeme Autovermietung war, haben wir eine Reihe einfacher und nützlicher Optionen hingefügt. Eine interaktive Karte zeigt die Position des Wagens, den Akkuladezustand, die gebliebene Reichweite in Kilometern und die nächstliegende Ladestation an. Das Buchungsformular bietet jetzt Versicherungsoption an, sowie Auswahl zusätzlicher Ausstattung wie Kindersitz, Navigationssystem und andere. Außerdem haben wir einen interaktiven Mietkalender erstellt, in dem man den Ort und die Zeit der Anmietung, das Automodell und den Kilometerstand auswählen kann. Und wenn der Benutzer die geplante Fahrtstrecke angibt, berechnet die Anwendung automatisch den Preis.

Was wir erreicht haben

Die Lösungen, die in der Ufodrive-App implementiert sind, sind integrativ und umweltfreundlich. Dank digitaler Transformation hat das Unternehmen sein Geschäft auf acht Länder ausgedehnt. Kalkulierte Kohlendioxid-Emissionen wurden um mehr als eine Million Kilogramm gesenkt. Das Projekt hat zur Nutzung von Elektrofahrzeugen in Europa beigetragen, wo es hier genügend kostenlose öffentliche Ladestationen gibt und das vollständige Aufladen eines Autos keine halbe Stunde dauert.

Nun können Autofahrer zu jeder Tageszeit günstige oder prämielle Autos mieten, ohne Warteschlangen, Papierkram oder physische Schlüsselübergabe. Dieses Serviceformat bringt Ufodrive bis zu 30% Einsparungen im Vergleich zum alten Modell.

Wir nehmen jede Herausforderung an und schaffen hochwertige und innovative Produkte. Fragen Sie bei unseren Business Analysten eine Marktforschung an, um eine Lösung zu entwickeln und Projekt Discovery Phase durchzuführen, und unser Entwicklungsteam wird Ihnen bei der anschließenden Umsetzung helfen. Wir wissen, dass gute Strategie und hohe Technologien helfen dem Unternehmen, neue Ideen umzusetzen und eine stärkere Position in seiner Marktnische einzunehmen.

Maria Boyarko

Maria Boyarko

Head of the BA Department bei Andersen

Liebe Grüße,
Mein Name ist Maria und ich freue mich, Sie kennen zu lernen. Als Head of BA-Abteilung bei Andersen leite ich die Arbeit unserer erfahrenen Spezialisten. Meine Kollegen haben fundierte Kenntnisse in allen Techniken der Anforderungserhebung, Modellierung von Geschäftsprozessen, Anforderungsanpassung und Risikomanagement.
Wir haben nachhaltige Erfahrung in mehreren Geschäftsbranchen, von FinTech und Gesundheitswesen über Einzelhandel bis hin zu Tourismus und mehr, und tun alles, um für Ihr Unternehmen einen Mehrwert zu schaffen und innovative Lösungen zu entwickeln.
Füllen Sie dieses Formular aus und kontaktieren Sie mich gerne für eine BA-Beratung.
Ich hoffe, wir sehen uns bald.

image

Sehen Sie die Möglichkeit, Business Analysis Services einfach wie nie zuvor

Entdecken Sie die volle Stärke der Business Analysis Services von Andersen

Weiterlesen